Frauen 2 – TV Großbottwar 2 | 35:17

Verdienter Heimsieg der Frauen 2

Am Samstag stand das nächste Heimspiel für unsere Frauen 2 gegen den TV Großbottwar 2 auf dem Plan. Die Ansage der Trainerin vor dem Spiel war eindeutig: „Wir wollen in der Abwehr noch weniger Tore bekommen“ Die Mannschaft war von Beginn an motiviert, musste sich jedoch erst einmal auf die etwas kompakter stehende Abwehr der Landesligareserve einstellen. So ließ der erste Treffer der Partie für die HSG fast 5 Minuten auf sich warten.

Die Abwehrreihe der HSG stand ebenfalls einwandfrei, wodurch sich schnelle Ballgewinne und daraus resultierende Tempogegenstöße der beiden Flügelflitzer ergaben. So konnte nach 7 Minuten bereits ein 5:0 Vorsprung erspielt
werden. Lediglich auf die vielen Linkshänder der Großbottwarer Damen musste sich die HSG kurz einstellen, dies stellte jedoch weiterhin kein großes Probelm für die stabile Abwehrformation dar.

Nach einem kurzen Durchhänger der HSG zum Stand von 15:7 nahm Sarah Pohlner in der 24‘ Minute eine Auszeit und bat die Mannschaft sich bis zur Halbzeit noch einmal zu konzentrieren und nicht nachzulassen. Es wurden klare Ansagen für den Angriff vorgegeben. Die Auszeit hatte gewirkt! Mit dem Treffer durch Anna Degebrodt 14 Sekunden vor dem Halbzeitpfiff ging es mit 19:9 in die Pause.

Auch in der zweiten Hälfte ging das Tore werfen munter weiter Janina Maier vernagelte hinten nahezu das Tor und ließ nur noch 8 Treffer zu. Mit dem letzten Tor der HSG 40 Sekunden vor Spielende durch Svea Rosenberger stand der 35:17 Endstand auf der Anzeigentafel.

So hat sich die HSG im Vergleich zum Spiel gegen Ossweil zwar nicht weniger Tor eingefahren, dafür aber auch nicht mehr.

Für nächste Woche steht das Auswärtsspiel beim bisherigen Tabellenvorletzten TSV Wiernsheim an. Anpfiff ist um 18 Uhr - auch wenn es nicht die kürzeste Anfahrt ist, würden sich die Frauen 2 über Unterstützung sehr freuen.

Es spielten:
Janina Maier im Tor ;
Michaela Seifert (7/4), Gina Ambrosi (8/1), Anna Degebrodt (3), Kathrin König (5), Mahdiye Zeruk (1), Carina Majer (3), Danijela Cretni (4), Svea Rosenberger (4), Hannah Walther, Vanessa Mühlbauer

Tags:

Spenden für Jugend

HSG Strohgäu

Die Handballabteilungen der GSV Hemmingen und des TSV Schwieberdingen bilden seit der Saison 2014/2015 für den gesamten Spielbetrieb eine Spielgemeinschaft unter dem Namen: HSG Strohgäu... Weiterlesen