HSG Strohgäu | Frauen Landesliga

Frauen 2 – TSV Bönnigheim 2 / 25:24 (14:12)

Am vergangenen Samstagabend hatten die Frauen 2 der HSG Strohgäu die TSV Bönnigheim 2 zu Gast.

Da die Damen der TSV Bönnigheim 2 der direkte Tabellennachbar der HSG ist, war schon im Vorhinein klar, dass dies ein spannendes Spiel werden würde.

Keines der beiden Teams konnte in den ersten 15 Minuten die Führung übernehmen, immer wieder wurde der Ausgleichstreffer erzielt. In der 16. Minute konnte sich die HSG dann mit einem Vorsprung von gleich vier Toren in Folge in Führung spielen, jedoch konnten die Gegnerinnen in den letzten Minuten der ersten Halbzeit dies wieder aufholen. So stand es dank guter Abwehrleistung und einem effektivem Angriffsspiel für die HSG Strohgäu zur Halbzeit immerhin noch 14:12.

Durch eine 2-Minuten-Strafe für die Gastgeberinnen kurz vor der Halbzeit konnte die TSV Bönnigheim nach der Pause noch mit Überzahl in die zweite Hälfte des Spiels starten und so erzielten sie in der 33. Minute den Ausgleichstreffer zum 15:15. Danach blieb es bis zur 45. Minute ausgeglichen. Dann gelang der HSG Strohgäu ein 2-Tore-Vorsprung, welchen die TSV Bönnigheim 2, allerdings sechs Minuten später wieder Kontern konnte. So stand in der 57. Minute 24:24. Durch eine sehr gute Abwehrleistung der HSG und einen Ballverlust der Gegnerinnen konnte Luisa Wirth in der 59. Minute einen Tempogegenstoß laufen und den lang ersehnten Führungstreffer erzielen. Den letzten Angriff der Gäste konnte unsere Torhüterin Cornelia Fratte 15 Sekunden vor Spielende durch eine sensationelle Parade vereiteln. Somit hat die HSG Strohgäu den Krimi am Samstagabend für sich entschieden und die beiden Punkte vor heimischem Publikum erkämpft.

Frauen 2