Die BWOL-Damen trainieren wieder

Vorbereitungsstart: Neue Gesichter, viele Tests und erste Ballkontakte

Bei der HSG Strohgäu fließt wieder der Schweiß um für eine erfolgreiche Saison 2019/2020 in der Baden-Württemberg Oberliga zu arbeiten. Mit dabei: sechs Neuzugänge und drei Nachwuchspielerinnen aus den eigenen Reihen.

Die erste Trainingswoche stand ganz im Zeichen verschiedener Testungen wie beispielsweise Sprunghöhe, Sprint- und Ausdauerfähigkeiten etc.

Die gewonnenen Daten geben zunächst Aufschluss über den aktuellen Fitnesszustand der Handballerinnen und stellt zugleich die Basis für die Trainingsarbeit der kommenden Wochen dar. „Nach der Pause zeigten sich die Spielerinnen in einer ordentlichen körperlichen Verfassung“, sagte HSG Trainer Stefan Hirschmann. „Die Mädels haben ihre individuellen Trainingspläne gut abgearbeitet.“

Marie Obermüller bei der LaufanalyseBei HSG-Sponsor Pudel Orthopädie-Schuhtechnik GmbH absolvierten die Spielerinnen zusätzlich eine professionelle Laufanalyse. Ziel war es, die Ergebnisse in einen Maßnahmenkatalog zu überführen, in dem Empfehlungen gegeben werden, wie optimal trainiert werden sollte, um schmerzfrei zu werden bzw. im Idealfall zu bleiben.

Die HSG Strohgäu sagt danke für die professionelle Laufanalyse und die tolle Beratung.

Am kommenden Montag geht es jetzt „richtig“ los

In der ersten Phase der Vorbereitung heißt es, gemeinsam mit der Männermannschaft, die Grundlagen für eine schwere und lange Saison zu legen. „Wir haben die Erfahrung gemacht, dass die Trainingseinheiten die wir gemeinsam absolvieren von den Spielerinnen und Spielern nur halb so schwer wahrgenommen werden.“ so der Coach. Für beide Seiten ein guter Ansporn sich voll ins Zeug zu legen. Wer will sich schon gern vor dem anderen Geschlecht die Blöße geben. Darüber hinaus eine schöne Abwechslung die zudem die Kommunikation innerhalb der Mannschaften fördert.

Und so geht es weiter

Auch in der Vorbereitung sollte der Ball eine große Rolle einnehmen. Bedingt durch die vielen Neuzugänge wird ein weiterer Schwerpunkt der Trainingsarbeit sein, die neuen Spielerinnen in das System zu integrieren. So steht bereits am 27. Juni das erste Vorbereitungsspiel gegen den früheren Ligarivalen und jetzt Drittligisten SG Schozach-Bottwartal an. Hierbei geht es nicht um Sieg oder Niederlage sondern in erster Linie um aus vielen Individualisten ein homogenes Team zu formen.

Tags:

Handball-Herbst-Camp

28. bis 29.10.2019 für Mädchen und Jungs der Jahrgänge 2007 bis 2009

In Zusammenarbeit mit der SV SparkassenVersicherung und leukefeld-handball.de veranstaltet die HSG Strohgäu vom 28. bis 29.10.2019 ein Handball-Herbst-Camp für Mädchen und Jungs der Jahrgänge 2007 bis 2009.

Info + Anmeldung

HSG Strohgäu

Die Handballabteilungen der GSV Hemmingen und des TSV Schwieberdingen bilden seit der Saison 2014/2015 für den gesamten Spielbetrieb eine Spielgemeinschaft unter dem Namen: HSG Strohgäu... Weiterlesen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Einverstanden