HSG-Damen im dritten Jahr in Folge in der Baden-Württemberg Oberliga

Seit dem Aufstieg in die Baden-Württemberg Oberliga, in der Saison 2016/17, spielt die HSG Strohgäu mit einem nur an wenigen Positionen veränderten Kader. Und dies überaus erfolgreich. Bereits Mitte der vergangenen Saison zeichneten sich erstmals größere Veränderungen ab. Mit Sarah Klatte, Carina Kalmbach und Moira Wilkendorf verlassen gleich drei Stammkräfte das Team die bereits seit ihrer Jugendzeit für die HSG bzw. noch für den TSV Schwieberdingen auf dem Platz standen. Darüber hinaus verlassen weitere Spielerinnen wie Alexa Buck und Alex Harm den Verein, die seit dem Aufstieg in die BWOL fester Bestandteil der Mannschaft waren.

Seit November des vergangenen Jahres versuchen die Verantwortlichen der HSG Strohgäu nun die Lücken zu schließen, die durch die diversen Abgänge entstanden sind. Ein erster Ansatz war natürlich verstärkt auf Nachwuchsspielerinnen aus den eigenen Reihen zu setzen und deren positive Entwicklung weiter voranzutreiben. Mit Nora Köstel und Paula Köhler trainieren aktuell zwei Spielerinnen aus der B-Jugend im Kader der 1. Frauenmannschaft. Ziel wird es sein, sie behutsam an Trainingspensum und Trainingshärte im Erwachsenenbereich heranzuführen. Spielanteile sollen die beiden vor allem in der Landesligamannschaft der HSG bekommen. Gleiches gilt für Fenja Grabinat, die bereits in der vergangenen Saison erfolgreich bei den Landesligadamen im Einsatz war und sich hier für die BWOL-Damen empfohlen hat. Die Linkshänderin soll vornehmlich auf der rechten Außenbahn zum Einsatz kommen und dort zusammen mit Sophie Geyer und Jenny Holthausen für Wirbel sorgen. Maja Raiser hat es bereits in den Kader der 1. Mannschaft geschafft, hier gilt es die gute Entwicklung zu stabilisieren und weiter auszubauen.

Dass es der HSG seit vielen Jahren wieder gelungen ist gleich 5 Spielerinnen aus der eigenen Jugend in den erweiterten Kader der Landesliga- und BWOL-Damen zu bringen, spricht für die gute Nachwuchsarbeit im weiblichen Bereich.
Trotz der erfolgreichen Arbeit unserer Nachwuchstrainer sind wir immer wieder auch auf externe Zugänge angewiesen. Glücklicherweise haben wir auch für die kommende Saison wieder einige Spielerinnen für das Konzept der HSG gewinnen können.

Auf der linken Außenbahn konnten wir uns nach dem Wechsel von Sarah Klatte zum TV Möglingen, gut verstärken. Mit Sophie Pelz, aus dem Team der Württembergligadamen der SG Leonberg-Eltingen und Annika Wagner, vom Drittligisten TV Möglingen sind wir hier sehr variabel aufgestellt. Im Rückraum werden Selina Rauth, SG Hegensberg-Liebersbronn, Chiara Scherer, HC Schmiden/Oeffingen und Janika Hahn, nach Babypause, ein schlagkräftiges Team bilden. Die vakante Position im Tor konnten die HSG-Verantwortlichen mit Isabel Zoppe und Maike Rother (beide SG Leonberg-Eltingen) gleich doppelt besetzen.

Wir haben für die kommende Saison eine gute Mischung aus jungen, ehrgeizigen Spielerinnen und einigen BWOL-erfahrenen Routiniers zusammenstellen können. In den kommenden Wochen werden wir die neuen HSG-Damen näher vorstellen.

Neue Gesichter in der Baden-Württemberg Oberliga

Die Aufsteiger aus den Landesverbänden in die BWOL sind die HG Oftersheim/Schwetzingen (Baden) SG Schenkenzell/Schiltach (Südbaden), der TV Nellingen 2 und die HB Ludwigsburg (beide Württemberg).

Als Absteiger aus der 3. Liga steht bereits die SG BBM Bietigheim 2 fest, die TG 1888 Pforzheim kämpft in der Relegation aktuell noch um den Verbleib in der 3. Liga. Die erste Begegnung gegen die TSG Ober-Eschbach ging mit 26:28 Toren verloren.

Tags:

Handball-Herbst-Camp

28. bis 29.10.2019 für Mädchen und Jungs der Jahrgänge 2007 bis 2009

In Zusammenarbeit mit der SV SparkassenVersicherung und leukefeld-handball.de veranstaltet die HSG Strohgäu vom 28. bis 29.10.2019 ein Handball-Herbst-Camp für Mädchen und Jungs der Jahrgänge 2007 bis 2009.

Info + Anmeldung

HSG Strohgäu

Die Handballabteilungen der GSV Hemmingen und des TSV Schwieberdingen bilden seit der Saison 2014/2015 für den gesamten Spielbetrieb eine Spielgemeinschaft unter dem Namen: HSG Strohgäu... Weiterlesen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Einverstanden