Männer 1 – TV Gr'bottwar 2 | 31:29 (17:17)

Huiuiuiui... jetzt mit noch mehr Ui!

Nach dem Zittersieg der letzten Woche in Ludwigsburg stand der TV Großbottwar 2 als nächster Kontrahent auf dem Teppich.

Das Hinspiel konnte die HSG noch deutlich für sich entscheiden, damals war die Ausgangssituation und das Selbstverständnis der Mannschaft allerdings auch ein Anderes. Mittlerweile findet sich die HSG im mitleidig mittelprächtigen Mittelfeld mit mitnichten mittellosen Mitstreitern wie dem TVG. Ein Sieg sollte beim langsamen Weg zurück in Richtung Spitze helfen.

Im Vergleich zu den zuletzt eher lethargischen Spielen präsentierte sich der Strohgäuer Angriff von Beginn an deutlich frischer. Die defensiv stehende 6:0-Abwehrreihe der Gäste bot dem HSG-Rückraum die nötigen Spielräume, um entweder über Durchbrüche oder den direkten Abschluss zum Torerfolg zu kommen. Auf der anderen Seite des Feldes war jedoch auch Großbottwar oft einen Moment schneller als der Strohgäuer Defensivverbund und kam ebenso aus der zweiten Reihe zu Torerfolgen. So entwickelte sich die erste Halbzeit über ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit einem entsprechenden ausgeglichenen Pausenstand.

In der zweiten Hälfte stand die Deckung im Zentrum solider, Großbottwar suchte nun vermehrt den Weg über die Außenpositionen. Acht Minuten nach Wiederanpfiff konnte die HSG erstmals auf zwei Treffer erhöhen, zum Zwischenspurt reichte es allerdings nicht. Stattdessen wechselten sich beide Teams nun in uhrwerksgleicher Manier mit dem Torewerfen ab, so blieb der Mannschaft keine Zeit für Ruhepausen. Bis zum Schlusspfiff musste die HSG die letzten Reserven mobilisieren, den Gästen brachte ihr finaler Angriff jedoch nichts ein.

Somit sammelt die HSG weitere Punkte und feiert zum ersten Mal seit Mitte November wieder zwei Siege in Serie. Nächste Woche kommt es zum Rückspiel gegen den damaligen Gegner aus Oßweil, der mit einem Punkt Vorsprung direkt vor der HSG sitzt.

Es spielten:
Im Tor: Jonas Braiger, Heiko Günther
Im Feld: Julian Kläger (6), Moritz Bausch, Kevin Baumert, Marcus Haselbauer (13/2), Christopher Bühler, Torben Hauff, Fabian Schäfer (2), Patrick Kern (2), Sebastian Zink (1), Benedikt Bauer (7), Michael Maier
Bank: Heiko Schöck, Nils Schäufelin

Tags:

Handball-Herbst-Camp

28. bis 29.10.2019 für Mädchen und Jungs der Jahrgänge 2007 bis 2009

In Zusammenarbeit mit der SV SparkassenVersicherung und leukefeld-handball.de veranstaltet die HSG Strohgäu vom 28. bis 29.10.2019 ein Handball-Herbst-Camp für Mädchen und Jungs der Jahrgänge 2007 bis 2009.

Info + Anmeldung

HSG Strohgäu

Die Handballabteilungen der GSV Hemmingen und des TSV Schwieberdingen bilden seit der Saison 2014/2015 für den gesamten Spielbetrieb eine Spielgemeinschaft unter dem Namen: HSG Strohgäu... Weiterlesen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Einverstanden