SG BBM Bietigheim 4 - Männer 1 | 22:20 (10:7)

Klassenerhalt gesichert

Nach zuletzt vier Siegen in Serie und guten Leistungen gegen Oßweil und Korntal hatten sich die M1 ihre Minimalchance auf den Aufstieg gewahrt – unter der Voraussetzung, dass auch keine Punkte mehr liegengelassen werden.

Die Hausherren aus Bietigheim sind klarer Tabellenführer – und doch akut abstiegsgefährdet. Die dritte Mannschaft befindet sich derzeit auf dem vorletzten Tabellenrang der Bezirksliga, sollte es tatsächlich zum Abstieg kommen, müsste die Vierte als Meister zwangsabsteigen. Sich aufgeben kam für die Hausherren dennoch nicht in Frage.

Von der Strohgäuer Dominanz der letzten Spiele war in der Bissinger Jahnhalle allerdings nichts zu sehen. Von Anpfiff an haderte das Team immer wieder mit sich selbst. Pässe irgendwo zwischen unorthodox und lebensmüde, in Kombination mit sinnfreien Abschlüsse reichten bis zur Halbzeitpause immerhin für sieben Treffer der HSG. Dass die Bietigheimer Führung nicht noch deutlicher wurde war fast schon unverständlich, doch die Hausherren haderten ihrerseits mit der 5:1-Deckung und dem eigenen Wurfglück. So ging es nach 30 knappen, aber nicht zwangsläufig schönen Minuten in die Kabine.

Auch nach Wiederanpfiff fand die Mannschaft nicht den nötigen Zug zum Tor, Bietigheim nutzte derweil die Schwächen zur 6-Tore-Führung. Erst nach einer guten Dreiviertelstunde gelang es der HSG, sich aus der Lethargie zu befreien. Mit einer furiosen Aufholjagd von 18:13 bis zum 18:18-Ausgleich meldete sich das Team kurz vor Schluss nochmal zurück.

In den letzten Minuten hatte Bietigheim dann allerdings den längeren Atem und das Wurfglück, und entschied die Partie mit einem letzten Strafwurf für sich.
Die HSG kann damit also endgültig auch in der nächsten Saison für die Bezirksklasse planen. Die verbleibende mathematische Restchance auf einen Aufstiegsplatz existiert nur noch auf dem Papier und spielt in der echten Welt keine Rolle mehr. Im letzten Spiel gegen Bönnigheim geht es damit zwar eigentlich um nichts mehr, dennoch will sich die Mannschaft für das Hinspiel revanchieren und sich anständig aus der Runde verabschieden.

Es spielten:
Im Tor: Moritz Benz, Heiko Günther
Im Feld: Julian Kläger (2), Moritz Bausch (1), Kevin Baumert, Marcus Haselbauer (7/4), Fabian Schäfer (2), Patrick Kern, Marco Goll, Tobias Gröner, Sebastian Zink (2), Benedikt Bauer (2), Michael Maier (4)
Bank: Heiko Schöck, Jonas Braiger

Tags:

Handball-Herbst-Camp

28. bis 29.10.2019 für Mädchen und Jungs der Jahrgänge 2007 bis 2009

In Zusammenarbeit mit der SV SparkassenVersicherung und leukefeld-handball.de veranstaltet die HSG Strohgäu vom 28. bis 29.10.2019 ein Handball-Herbst-Camp für Mädchen und Jungs der Jahrgänge 2007 bis 2009.

Info + Anmeldung

HSG Strohgäu

Die Handballabteilungen der GSV Hemmingen und des TSV Schwieberdingen bilden seit der Saison 2014/2015 für den gesamten Spielbetrieb eine Spielgemeinschaft unter dem Namen: HSG Strohgäu... Weiterlesen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Einverstanden