TV Tamm 2 – Männer 2 | 22:24

Das zweite Saisonspiel bestritten wir am Nationalfeiertag in Tamm. Nach einem mehr als gelungenen Saisonauftakt wollten wir selbstverständlich den Schwung mit ins nächste Spiel nehmen und die nächsten beiden Punkte einfahren. Von diesen guten Vorsätzen war sehr lange Zeit nur wenig zu sehen.

Die ersten zehn Minuten waren mehr ein Abtasten des Gegners und wir kamen nur selten in einen sinnvollen Spielfluss. Zu vielen technischen Fehlern im Angriff mischten sich auch rasch herbe Versäumnisse in der Abwehr, wodurch wir in der ersten Halbzeit immer einem knappen, aber stetigen 2 – 3 Tore Rückstand hinterherrannten.

Dementsprechend angenehm und behutsam machte uns unser Trainer in der Halbzeitpause klar, dass er mit der Gesamtsituation unzufrieden sei. Diese Absichtserklärung trug in der zweiten Halbzeit endlich Früchte, wobei sich der Rückstand bis weit in die zweite Spielhälfte nicht wesentlich änderte. Während wir unsere Fehler allmählich vermindern konnten, zeigte der Gegner sukzessive immer mehr Nerven. Eine offensivere Abwehr entfaltete in den letzten 15 Minuten ihre volle Wirkung was darin resultierte, dass wir in der 50. Minute erstmals nach dem 4:4 wieder zum Ausgleich gelangten. Ab diesem Zeitpunkt war klar, dass wir mit einer größtenteils mangelhaften Leistung und viel Willenskraft doch noch das Spiel in einen Sieg ummünzen können. Lange Angriffe der Gastgeber einerseits und unser Konterspiel andererseits trugen letztendlich dazu bei, dass die Hallenuhr bei einem Spielstand von 22:24 stehen blieb.
Neben unserem Dank an die lautstark mitgereisten Fans, wünschen wir dir, Samu, beste Genesung!

Es spielten: Moritz Benz, Yannick Thiebes (beide Tor), Jan Steuer(1), Marko Zeruk(1), Michael Steiner, Patrick Röttinger(1), Nikolas Kienzle(3), Marius Wernke(1), Nico Kasparovsky(4), Nico Scheller, Robin Acic(8), Florian Kappel(2), Mario Hellmann(3), Trainer: Dirk Tränkle

Trainer*in gesucht!

Für unsere 1. Damenmannschaft in der Baden-Württemberg Oberliga suchen wir ab der Saison 2020/2021 einen engagierten, leistungsorientierten

Trainer [m | w | d]

Wir suchen eine Trainerin oder einen Trainer, die/der Lust hat, ein hochmotivertes Team in der Baden-Württemberg Oberliga weiterzuentwickeln. Der Kader setzt sich aus einer guten...

Weiterlesen...

HSG Strohgäu

Die Handballabteilungen der GSV Hemmingen und des TSV Schwieberdingen bilden seit der Saison 2014/2015 für den gesamten Spielbetrieb eine Spielgemeinschaft unter dem Namen: HSG Strohgäu... Weiterlesen

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.