Männer 3 – TSV Oberriexingen 2 | 30:21 (14:7)

Endlich 30 Tore!

Am letzten Sonntag hatten wir die zweite Männermannschaft von Oberriexingen zu Gast in der Felsenberghalle. Nach der Niederlage gegen Korntal und da es für dieses Jahr das letzte Spiel von uns war, wollten wir uns gebührend von unseren Fans verabschieden.

Zum Beginn des Spiels gelang uns das auch sehr gut und konnten mit 5:2 nach 10 Minuten in Führung gehen, allerdings war die Verwertung unserer Chancen zu diesem Zeitpunkt schon nicht annehmbar. Durch eine kurzzeitige Schwäche in der Abwehr konnte Oberriexingen dann auch auf 5:4 verkürzen, ehe wir wieder am Spiel teilnahmen. Bis zur Halbzeit bauten wir unsere Führung auf 14:7 aus. Nur 7 Tore in einer Halbzeit zu bekommen ist sehr gut, was vor allem unserem Torhüter Timo Sulzberger zu zuschreiben war (7m-Quote 50%, 4/2), aber es hätten deutlich mehr als 14 Tore für uns fallen müssen.

In Halbzeit 2 lief das Spiel dann munter weiter ohne dass wir unseren Vorsprung deutlich ausbauen konnten, was daran lag, das zu viele unnötige Einzelaktionen versucht wurden, anstatt durch Spielzüge die Abwehr in Bewegung zu bringen. Auch in der Abwehr konnten wir unsere Stabilität nicht halten, wodurch Oberriexingen immer wieder zu leichten Toren kam, oder einen weiteren 7m (2.Halbzeit 6-mal) zugesprochen bekam. Trotzdem schafften wir es diesmal 30 Tore zu werfen, und so endete das Spiel 30:21.

Unser nächstes Spiel findet erst am 02.02.2020 um 16.45 Uhr in Markgröningen statt, wo wir wieder auf Torejagd gehen wollen.

Bedanken möchten wir uns vor allem bei unseren Trainern Sören Vogt und Timo Tries für ihren Einsatz im Training und ihrer Nervenstärke bei den Spielen, bei Jule Essler und Mike Lindner für ihren Einsatz am Schiedsgericht und bei Frank Hund für die Versorgung mit mineralreichen Getränken.

Wir wünschen unseren Fans, Spielern, Betreuern und Trainern eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Tags