TV Markgröningen 2 – Männer 3 | 16:21 (6:10)

HSG Strohgäu | Männer 3

1.Spiel 2020 mit Startschwierigkeiten

Am vergangenen Sonntag waren wir zu Gast bei der 2. Männermannschaft des TV Markgröningen.

Schon in der ersten Halbzeit hatten wir in der harzfreien Halle mit dem Spielball so unsere Probleme, allerdings kam die Heimmannschaft mit ihrem eigenen Ball nicht wirklich zurecht. Nach 4 Minuten führten wir mit 2:0 und nach 20 Minuten 2:6. Unsere Abwehr stand sehr stabil, und alles was an der Abwehr vorbei kam, wurde von unserem gut aufgelegten Torhüter gehalten. Die einzigen Tore von Markgröningen wurden durch 7m erzielt. Im Angriff bekamen wir nicht genug Druck hinter den Ball und verwarfen etliche 100% Chancen. Zur Halbzeit stand es dann 6:10 und es ging erstmal in die Kabine. Die Ansprache unseres Co-Trainer Timo Tries viel deutlich aus. Wir mussten unsere Chancen im Angriff besser nutzen

In der zweiten Halbzeit ging es genau so weiter wie in Halbzeit eins. Zwischenzeitlich führten wir mit 6 Toren (7:13), aber ließen die Gastgeber auch wieder ran kommen (11:14 und 15:18). Vor allem durch zu viele Einzelaktionen machten wir es den Markgröningern leicht, im Spiel zubleiben. Nach 60 Minuten hatten wir aber den Sieg eingetütet, Endstand 16:21.

Die Schlußansprache fiel kurz aus: Scheiße gespielt, aber trotzdem gewonnen. Das Fazit vom Spiel: Die Abwehr steht gut und stabil, im Angriff müssen wir uns mehr bewegen und unsere Chance auch nutzen

Es spielten: Bernard Zepic,TimoSulzberger (beide im Tor)
Fabian Stoll, Aron Küstner, Timo Tries, Timo Tange, Markus Vanicek, Jürgen Schmid, Robert Jakob, Sven Handloser, Manuel Beuttler, Markus Meyer, Nico Stöckl
Auf der Bank: Julia Essler

Tags